Fernwärme

Die SWS Energie GmbH betreibt in Stralsund zwei große, fünf kleinere Fernwärmenetze und ein Fernkältenetz mit einer Gesamtlänge von ca. 58 km.

Das größte Fernwärmenetz erstreckt sich über die Wohngebiete Knieper (Nord und West) sowie Grünhufe. In dieses Wärmeverbundnetz speisen ganzjährig vier Heizwerke, ein großes mit Erdgas betriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW) mit einer thermischen Leistung von über 6 MW, drei mit Biomethan betriebene BHKW mit einer thermischen Leistung von je 1 MW sowie ein BHKW mit einer Leistung von 0,5 MW Wärme ein. Diese Wärme dient der Versorgung von ca. 18.000 Wohnungen und Gewerbe mit Wärme für die Wohnungsheizung und Warmwasserbereitung.

Über 60 Prozent der erzeugten Wärme wird in den genannten Blockheizkraftwerk (BHKW) hoch effizient und Klima schonend erzeugt (KWK-Quote > 60%). Somit fungiert ein Anschluss von Neubauten an das Fernwärmenetz auch als Ersatzmaßnahme bei der Einhaltung des Gesetzes zur Förderung Erneuerbarer Energien im Wärmebereich (EEWärmeG).

Das Fernwärmenetz Knieper / Grünhufe hat darüber hinaus einen sehr guten Primärenergiefaktor von 0,25. Der Primärenergiefaktor ist eine entscheidende Größe bei der Berechnung des Primärenergiebedarfs Ihres Gebäudes. Ein niedriger Primärenergiefaktor ermöglicht Ihnen daher eine kostengünstige und einfache Erfüllung der strengen gesetzlichen Vorgaben. Gleichzeitig erleichtert Ihnen der niedrige Primärenergiefaktor auch die Inanspruchnahme der Fördermöglichkeiten der KfW Bankengruppe. Das Fernwärmenetzes auf dem Dänholm besitzt einen Primärenergiefaktor von 0,00.

Bescheinigungen Primärenergiefaktor

Die Bescheinigungen der Primärenergiefaktoren, der KWK-Quoten und der Erfüllungsgrade nach dem EEWärmeG für beide genannten Fernwärmenetze können Sie sich hier herunter laden:


Download Bescheinigung Primärenergiefaktor Fernwärmenetz Knieper und Grünhufe858 kB2016-06-21
Download Bescheinigung Primärenergiefaktor Fernwärmenetz Dänholm755 kB2016-06-21

Auf Grundlage des Klimaschutzkonzeptes der Hansestadt Stralsund und des darin erarbeiteten Maßnahmenkatalogs zur Minderung von CO2-Emissionen trat am 16. November 2017 eine Fernwärmesatzung für das Stadtgebiet Schwedenschanze in Kraft, wodurch eine umfassende Wärmeversorgung aus Bio-Heizkraftwerken gewährleistet wird. Für die anderen Stadtgebiete besteht keine Fernwärmesatzung. In diesen Stadtgebieten wird jeder Fernwärmeanschluss anhand der entstehenden Anschlusskosten kalkuliert. Für diese Stadtgebiete existieren keine "Standardtarife".

Konakt 

Dipl.-Ing. (FH) Nico Lange

Dipl.-Ing. (FH) Nico Lange

Adresse
SWS Energie GmbH
Frankdendamm 7
18439 Stralsund

Besucheradresse
Frankendamm 8
18439 Stralsund

Telefon: 03831 / 241-5522

Fax: 03831 / 241-5269

Mobil: 0160 / 97 20 43 62

E-Mail: nico.lange|at|energie-stralsund.de