Stromnetz - Netzanschluss

Entsprechend der Vorgaben aus dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG), der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) und der Kraftwerks-Netzanschlussverordnung (KraftNAV) stellen wir Ihnen die nachfolgenden Informationen zum Netzanschluss zur Verfügung:

 

Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss von Letztverbrauchern in Niederspannung und für die Anschlussnutzung durch Letztverbraucher (nach § 18 Abs. 1 EnWG und § 4 Abs. 2 und Abs. 3 Satz 2 NAV)

Download Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung – NAV)624 kB2017-12-21
Download Ergänzende Bedingungen der SWS Netze GmbH, Teilnetz Stralsund, zur NAV611 kB2015-04-29
Download Ergänzende Bedingungen der SWS Netze GmbH, Teilnetz Barth, zur NAV604 kB2015-04-29

Technische Anschlussbedingungen für den Netzanschluss von Erzeugungsanlagen, Elektrizitätsverteilernetzen, Anlagen direkt angeschlossener Kunden, Verbindungsleitungen und Direktleitungen (nach § 19 Abs. 1 und 3 EnWG)

Download Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz - TAB NS Nord 2019 - gültig ab 01.05.20192 MB2019-04-16
Download Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz - TAB NS Nord 2012 - Ausgabe 2016 - gültig ab 01.10.2016 bis 30.04.2019938 kB2016-09-15
Download Beiblatt zur TAB NS Nord 2012 - Ausgabe 2016 - gültig ab 01.10.2016 bis 30.04.201951 kB2016-09-15
Download Hinweis zur TAB Nord - bis 30.04.2019 gültig160 kB2018-12-21
Download Aufstellung - § 18 und § 19 Energiewirtschaftsgesetz zuzuordnende technische Vorschriften12 kB2015-04-29

Zusätzlich sind folgende Vorschriften zu beachten:

Seit 01.05.2019: Technische Anschlussregeln Niederspannung (VDE-AR-N 4100)

Mit der neuen TAR Niederspannung 2019 entstand ein neues, einheitliches Basisregelwerk für diese Spannungsebene. Die neue TAR Niederspannung gilt für Bezugsanlagen und – in Verbindung mit der Anwendungsregel Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz (VDE-AR-N 4105) – auch für Erzeugungsanlagen.

 

Seit 19.10.2018 gültig: VDE-AR-N 4105 Anwendungsregel:2011-08 - käuflich zu erwerben beim VDE-Verlag

Diese VDE-Anwendungsregel gilt für Planung, Errichtung, Betrieb und Änderung von Erzeugungsanlagen, die an das Niederspannungsnetz eines Netzbetreibers angeschlossen und parallel mit dem Netz betrieben werden (Netzanschlusspunkt im Niederspannungsnetz). Hier sind insbesondere Änderungen an Erzeugungsanlagen zu beachten, die wesentliche Auswirkungen auf das elektrische Verhalten am Netzanschluss haben.

 

Planung, Errichtung und Betrieb von Netzanschlüssen und Anlagen

Download Merkblatt: Der Netzanschluss2 MB2018-01-19
Download Merkblatt: Zeitlich befristete Anschlüsse, Stand 2010144 kB2015-04-29
Download Formular - EDI Anmeldung zum Netzanschluss Strom99 kB2018-05-30
Download Formular - EDI Inbetriebsetzung- / Änderungsanzeige für die elektrische Anlage (Antrag zum Zähler)171 kB2018-05-30
Download Erläuterung zu den Anmeldeformularen Anmeldung Netzanschluss / Inbetriebnahme / Änderungsanzeige542 kB2018-05-30
Download Datenblatt Speichersystem111 kB2015-04-29
Download Erläuterungen z. Datenblatt Speichersystem138 kB2015-04-29

Zusammenarbeit mit dem Elektrohandwerk

Download Grundsätze für die Zusammenarbeit130 kB2015-04-29
Download Werkstatt-Richtlinie 2012212 kB2015-04-29
Download Merkblatt Eintragung von Installationsunternehmen670 kB2018-01-19

vertragliche Regelungen zum Netzanschluss

Download Netzanschlussvertrag für einen niederspannungsseitigen Netzanschluss bei der SWS Netze GmbH24 kB2015-04-29

Bitte beachten Sie die oben aufgeführten "Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss von Letztverbrauchern in Niederspannung und für die Anschlussnutzung durch Letztverbraucher" nit der "Verordnung zur Regelung des Netzanschlusses von Anlagen zur Erzeugung von elektrischer Energie (NAV)" und die "Ergänzende Bedingungen der SWS Netze GmbH zur NAV", je nach Teilnetze. Diese sind über die Anlagen 1 und 2 Bestandteil des Netzanschlussvertrages.

Anpassung bestehende Verträge über den Netzanschluss an und den Netzzugang zu den Energieversorgungsnetzen (nach § 29 Abs. 1 Satz 1 NAV in Verbindung mit § 115 EnWG)

Bestehende Verträge über den Netzanschluss an und den Netzzugang zum Elektrizitätsversorgungsnetz von der SWS Netze GmbH werden auf Verlangen einer Vertragspartei an die geltenden Vorschriften des EnWG sowie die nach §§ 17, 18 und 24 EnWG erlassenen Rechtsverordnungen angepasst soweit dies nicht bereits erfolgt ist.    

Verfahren zum Netzanschluss von Erzeugungsanlagen von 100 MW und mehr (nach § 3 Abs. 1 Kraft NAV)

Die SWS Netze GmbH betreibt kein Elektrizitätsversorgungsnetz mit einer Spannung von mindestens 110 kV.