20.02.2020
Installation von 12 öffentlichen Ladeeinrichtungen zum Aufladen von Elektrofahrzeugen in den Urlaubsregionen Rügen und Fischland-Darß-Zingst

Der Aufbau einer bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur im touristischen Umfeld von Stralsund ist Bestandteil der Mobilitätsstrategie der Unternehmensgruppe Stadtwerke Stralsund. Es werden bis zum Beginn der Urlaubssaison 2020 insgesamt 12 öffentliche Ladesäulen mit je zwei Ladepunkten in den Urlaubsregionen Fischland-Darß-Zingst sowie der Insel Rügen installiert. Mit den jeweiligen meist kommunalen Grundstückseigentümern wurden deshalb für die Standorte Nutzungsvereinbarungen mit einer Laufzeit von zehn Jahren geschlossen. Damit erhöht sich die Anzahl der öffentlichen Ladepunkte der SWS auf insgesamt 38.
Diese Investition wird finanziert von der SWS Energie GmbH (70%) sowie durch Fördermittel (30%) der Europäischen Union (EFRE). Dazu wurde am 27.12.2019 durch das Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern der entsprechende Zuwendungsbescheid übergeben.

Für die Grundstückseigentümer entstehen, bis auf die Durchführung der Beschilderung der Fahrzeugstellplätze, keinerlei Kosten. Den Betrieb aller Ladesäulen, der mit dem Abrechnungsservice (Backend) sowie den regelmäßigen Wartungen und Prüfungen einhergeht, übernimmt ebenfalls die SWS Energie GmbH. Die Tourismusverbände beider Urlaubsregionen bestätigten die dringende Notwendigkeit zusätzlicher Ladeeinrichtungen; zum einen um nicht an Attraktivität als Urlaubsregion zu verlieren und zum anderen als Beitrag zum Umweltschutz, insbesondere zur Verbesserung der Luftreinheit.

Die Ladesäulen befinden sich alle im öffentlichen Raum und sind ganzjährig rund um die Uhr nutzbar. Die Energieversorgungsunternehmen, und somit auch die SWS Energie GmbH, sind aufgrund der vorhandenen Kernkompetenz prädestiniert für den Betrieb von Ladeeinrichtungen; ebenfalls wird Ihnen seitens der Öffentlichkeit auch die Übernahme dieser Rolle zugesprochen und zugetraut. Die Unternehmensgruppe Stadtwerke Stralsund stellt sich der Herausforderung und verwirklicht zur Unterstützung der E-Mobilität insgesamt, des Tourismus in unserer Region sowie des Klimaschutzes dieses Projekt.