Solaranlagen an Stralsunder Schulen

Mit dem Ziel, die politische Energiewende umzusetzen und mitzugestalten, investiert die SWS Stadtwerke Stralsund GmbH in neue, dezentrale Energieanlagen. Seit Anfang November 2011 erfolgte auf insgesamt sieben Dächern von Schulen, Turnhalle und Bürogebäude die Installation von Photovoltaikanlagen.

Hier gibt es weitere Informationen zu den bebauten Standorten:

Die Anlagen besitzen eine Gesamtleistung von 475,51 kWp und wurden im Dezember 2011 an das Netz der SWS Netze GmbH angeschlossen. Sie wandeln Sonnenenergien, je nach Anzahl der Sonnenstunden - gerechnet wird mit 900 Stunden im Jahr – in etwa 428.000 kWh elektrische Energien um. Diese Energiemenge reicht bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 2.500 kWh für die Versorgung von rund 171 Haushalten.

Somit leistet die SWS Stadtwerke Stralsund GmbH schon jetzt einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zu einer grünen Stadt. Mehr dazu unter http://klimaschutz.stralsund.de .