13.02.2018
Förderung des Behindertenverbandes

Seit der Gründung im Jahr 1990 setzt sich der Behindertenverband Stralsund e.V. für ein gleichberechtigtes und gleichwertiges Miteinander zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen ein. Mit dem Gedanken, den Mitgliedern ein Leben in Selbstbestimmung und Würde zu ermöglichen, werden unterschiedliche Projekte durch ehrenamtlich engagierte Mitglieder realisiert. Da der Verein für die Übernahme seiner Leistungen keine Fördermittel erhält, ist dieser auf die freiwillige Unterstützung aus der Wirtschaft angewiesen. Selbst die Transportleistungen für den Behindertenfahrdienst sowie die Miete für die Gemeinschaftsräume muss der Verein aus seinen Mitgliedsbeiträgen bezahlen. Im Rahmen ihres sozialen Engagements überreichte die Unternehmensgruppe Stadtwerke Stralsund am 8. Februar 2018 dem Behindertenverband Stralsund e.V. einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro. Wie der Vereinsvorsitzende, Helmut Hertwig, betonte, wird das Geld dafür verwendet, um Hilfsmittel wie z.B. Rollatoren, zu kaufen. Damit wird eine Nachhaltigkeit der Spendensumme zu Gunsten aller Vereinsmitglieder garantiert.