Eine moderne Ladestation für Elektrofahrzeuge mit angeschlossenem Ladekabel, das ein geparktes Elektroauto lädt, verschwommen im Hintergrund sichtbar, betont die zunehmende Verbreitung und Bedeutung der Elektromobilität in städtischen Umgebungen.

Elektromobilität

Jetzt elektrisch durchstarten

Unverbindliches Angebot erhalten

Elektrisch mobil mit Öko-Strom

Die Stadtwerke Stralsund setzen nicht nur auf Elektromobilität, sondern auch auf Nachhaltigkeit. Unsere Wallboxen werden mit umweltfreundlichem Öko-Strom betrieben, um Ihre Umweltauswirkungen zu minimieren und einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Zukunft zu leisten.

Entdecken Sie Elektromobilität mit den Wallboxen der Stadtwerke Stralsund. Wir sind Ihr lokaler Partner auf dem Weg zu einer zuverlässigen und nachhaltigen Mobilität.

Ein Mann in Freizeitkleidung lädt sein weißes Elektroauto zu Hause auf. Er steht entspannt neben einer Wandladestation und hält das Ladekabel in der Hand, bereit, es anzuschließen.

Individuelle Lösungen für jeden Bedarf

Maßgeschneiderte Angebote: Mit unseren Wallboxen können Sie Ihre Ladeinfrastruktur individuell gestalten, sei es zu Hause oder am Arbeitsplatz. Unsere Experten stehen Ihnen zur Verfügung, um maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln, die Ihren Anforderungen gerecht werden.

Eine Vielzahl von Optionen: Von der einfachen Single-Wallbox für Einsteiger bis zu intelligenten Single- oder Doppel-Wallboxen oder Ladesäulen mit zwei Ladepunkten – wir haben die passende Option für Ihre Bedürfnisse.

Schnell und effizient laden: Unsere DC Schnelllade-Wallbox mit zwei Ladepunkten ermöglicht es Ihnen, Ihr Elektrofahrzeug in kurzer Zeit aufzuladen, um Ihre Mobilität nahtlos zu gestalten.

Wählen Sie Ihre SWS Ladetechnik

Einfaches Laden für Einsteiger

Die perfekte Lösung für Zuhause
Elektroauto mit Ladestecker an der Wallbox laden Stadtwerke Stralsund
  • Kompakte und benutzerfreundliche Single-Wallbox
  • Ideal als Einstiegslösung für Privat - und Kleingewerbenutzer
  • Zuverlässiges Laden mit SWS Qualität

Unsere Einfache Single-Wallbox ist die ideale Einstiegslösung für Privatnutzer, die ihr Elektrofahrzeug zu Hause laden möchten. Diese kompakte und benutzerfreundliche Wallbox bietet zuverlässiges Laden und ist die perfekte Lösung für Einsteiger.

Smartes Laden leicht gemacht

Die Zukunft des intelligenten Ladens
Ein Elektroauto wird an einer öffentlichen Ladestation geladen. Der Ladepunkt leuchtet blau, was den Ladevorgang anzeigt. Es ist ein Bild, das die steigende Nutzung von Elektromobilität und die zugängliche Ladeinfrastruktur darstellt.
  • Einziger Ladepunkt, aber mit intelligenter Technologie
  • Fernsteuerung und Überwachung
  • Abrechnung der Ladevorgänge möglich

Unsere Intelligente Single Wallbox mit einem Ladepunkt ist die Zukunft des intelligenten Ladens. Mit innovativer Technologie und Fernsteuerung wird das Laden zum Kinderspiel. Effizienz und Nachhaltigkeit stehen im Mittelpunkt.

Doppelter Ladespaß mit Intelligenz

Laden Sie zwei Fahrzeuge gleichzeitig
Eine öffentliche Ladesäule für Elektrofahrzeuge vor einem Feld mit blühenden Mohnblumen. Die orange und blaue Spiralkabel stehen für die Flexibilität und die wachsende Infrastruktur der Elektromobilität.
  • Zwei Ladepunkte für mehrere Elektrofahrzeuge
  • Intelligentes Energiemanagement für optimales Laden
  • Komfortables und schnelles Laden

Mit unserer Doppel-Wallbox können Sie gleichzeitig zwei Elektrofahrzeuge aufladen. Dank intelligentem Energiemanagement wird das Laden komfortabel und effizient. Genießen Sie den doppelten Ladespaß.

Flexible Lademöglichkeiten für mehrere Fahrzeuge

Die perfekte Lösung für Flotten und Unternehmen
Eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge mit mehreren Ladekabeln steht vor einer Flotte von weißen Lieferwagen. Das Bild symbolisiert den Übergang zu elektrischen Unternehmensflotten und die zunehmende Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen.
  • Zwei Ladepunkte für vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Lademöglichkeiten für Flotten und Unternehmen
  • Einsetzbar im öffentlichen Raum

Unsere intelligente Ladesäule bietet flexible Lademöglichkeiten für Unternehmen und Flotten. Mit zwei Ladepunkten und Kompatibilität zu verschiedenen Elektrofahrzeugen ist sie die perfekte Lösung für geschäftliche Anforderungen.

Ladesäule in Ihrer Nähe gewünscht?

Jetzt Ladesäulenwunsch melden

Wir bauen die Ladeinfrastruktur für Elektroautos weiter aus, um unsere Hansestadt noch nachhaltiger zu gestalten. 12 Schnell- und 55 Normalladepunkte gibt es bereits in unserer Region. Sechs weitere werden aktuell errichtet. Um zukünftige Ladestationen genau dort zu installieren, wo sie gebraucht werden, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Teilen Sie uns Ihre Vorschläge für potenzielle Ladesäulen-Standorte mit. 

Zur Umfrage

StrelaStrom Tag & Nacht

Der Tarif für E-Mobilisten

Das passende Produkt für umweltbewusste Fahrer von Elektrofahrzeugen in der Hansestadt Stralsund: StrelaStrom Tag & Nacht. Laden Sie Ihren PKW und weitere stromintensive Geräte in Zeiten mit vergünstigtem Strom. Vorausgesetzt ist die Installation eines Zweitarifzählers (moderne Messeinrichtung mit Schaltgerät). 

Zum Tarif

Ein Elektroauto wird aufgeladen, wobei das Ladekabel fest am Fahrzeug angeschlossen ist. Der Ladeanschluss leuchtet, was darauf hinweist, dass der Ladevorgang aktiv ist. Dieses Bild veranschaulicht den praktischen Aspekt der Elektromobilität im Alltag.

Schnellladen in Rekordzeit - Bereit für die Straße in kürzester Zeit

Perfekt für unterwegs und lange Strecken

Jetzt Angebot erhalten!

An folgenden öffentlichen Standorten können Sie Ihr Elektrofahrzeug laden:

Hansestadt Stralsund
  • Frankendamm 7, 18439 Stralsund - Parkplatz Stadtwerke Stralsund - 2 x AC
  • Heilgeiststraße 46, 18439 Stralsund - Innenstadt, unweit Ozeaneum - 2 x AC
  • Gustower Weg 3, 18439 Stralsund - Parkplatz Edeka / MMZ - 2 x AC
  • Am Langendorfer Berg, 18437 Stralsund - Parkplatz Ostseecenter - 2 x AC
  • Grünhufer Bogen 13 - 17, 18437 Stralsund - Ladepark StrelaPark - 6 x DC, 6 x AC
  • Greifswalder Chaussee 120, 18439 Stralsund - Parkplatz Burger King - 2 x DC, 1 x AC
  • Mönchstraße 1, 18439 Stralsund - Parkhaus Am Meeresmuseum - 4 x AC
  • Am Langenkanal 6, 18439 Stralsund - Parkhaus Am Ozeaneum - 2 x AC
  • Am Fährwall 22, 18439 Stralsund - Parkhaus Am Hafen - 4 x AC
  • Tessinstraße / Ecke Kleine Parower Straße, 18435 Stralsund - 2 x AC
  • Lindenallee 10, 18437 Stralsund - 2 x DC
  • Frankenwall 18, 18439 Stralsund - Am Parkdeck - 2 x DC
Fischland-Darß-Zingst, Marlow
  • Seestraße 76, 18374 Zingst - Parkplatz Experimentarium - 2 x AC
  • Müggenburger Weg 9, 18374 Zingst - Parkplatz - 2 x AC
  • Waldstraße 1 c, 18375 Prerow - 2 x AC
  • Bliesenrader Weg 4, 18375 Wieck - Kur- und Tourist GmbH - 2 x AC
  • Waldstraße 3, 18347 Dierhagen - 2 x AC
  • Kölzower Chaussee 1, 18337 Marlow - Vogelpark Marlow - 2 x AC
Insel Rügen
  • Am Kurpark 9, 18586 Baabe - Haus des Gastes  - 2 x AC
  • Bachstraße 10, 18546 Sassnitz - Parkplatz Rügen-Galerie - 2 x AC
  • Alleestraße 1, 18581 Putbus - Parkplatz Circus - 2 x AC
  • An der Boddenwiese 10, 18551 Glowe - Neuer Ortsmittelpunkt - 2 x AC
  • Wittower Straße 5, 18556 Breege OT Juliusruh - Haus des Gastes - 2 x AC
  • Vierte Straße 2, 18609 Binz OT Prora - Edeka / Mariandl am Meer - 2 x AC
  • Ringstraße 140, 18528 Bergen - Rügencenter Kaufland/toom-Baummarkt - 2 x DC, 2 x AC
  • Marktstraße 8, 18556 Altenkirchen - Edeka - 2 x DC

*Die Schnell-Ladesäule wurde mit finanzieller Zuwendung des Landes Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Umsetzung von Klimaschutz-Förderrichtlinie-Unternehmen errichtet.
Die Normal-Stromladesäulen in Stralsund wurden entsprechend der Förderrichtlinie »Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland« vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Normal-Stromladesäulen außerhalb Stralsunds wurden mit finanzieller Zuwendung des Landes Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), Förderprogramm alternative Kraftstoffe, errichtet.

Die Preise* für Strom-Ladesäulen im Überblick

Ladepunkt Preis
Typ 2AC bis 22 kW0,54 Euro/kWh
CHAdeMO + CCS in StralsundDC bis 60 kW0,54 Euro/kWh
CCS in Bergen / Insel RügenDC 50 bis 100 kW0,69 Euro/kWh
Blockiergebühr** 0,50 Euro pro 15 Minuten nach Beendigung des Ladevorganges

* Die Preise gelten nur für öffentliche Ladesäulen der Stadtwerke Stralsund.

** Nach Beendigung des Ladevorganges fallen zwischen 6:00 Uhr und 22:00 Uhr Blockiergebühren an. 

In den Parkhäusern Am Ozeaneum, Altes Meeresmuseum, Parkaus am Hafen fallen die Blockiergebühren nur zwischen 8:00 Uhr und 20:00 Uhr und 6 Stunden nach Beendigung des Ladevorganges an. 

An allen übrigen Ladesäulen fallen immer Blockiergebühren an. 

Blockiergebühren werden erhoben, damit die Ladepunkte nach Beenden des Ladevorganges nicht weiter unnötig blockiert werden.

Ad-hoc-Laden ohne Vertragsbindung

Eine Hand, die einen Elektroauto-Ladestecker an ein schwarzes Fahrzeug anschließt, symbolisch für umweltfreundliche Mobilität und moderne Technologie.
  • Vertragsunabhängiges Laden mit der App "charge it easy"
  • Bezahlung per Kreditkarte, Apple Pay oder Google Pay

Mit der Lade-App können Elektroauto-Fahrer einfach an unseren öffentlichen Stromladesäulen Laden und Bezahlen. Die App »charge it easy« kann kostenfrei heruntergeladen werden. Ohne Vertragsverhältnis können Sie Ihr Elektrofahrzeuge laden. Der Ladevorgang kann bequem per Kreditkarte oder Pay bezahlt werden.

zum Apple Store

zum Play Store

Roaming-Vertrag Fahrstromanbieter

Eine Person, nur teilweise im Bild, steht neben einem weißen Elektroauto, das gerade geladen wird, und benutzt ein Smartphone. Die Kleidung lässt auf einen professionellen Kontext schließen, was darauf hindeuten könnte, dass die Person möglicherweise während einer Arbeitspause ihr Auto auflädt.
  • Vertragsabhängiges Laden mit Ihrer Roaming-Ladekarte
  • Einfach vorhalten und Auto laden

Mit der Roaming-Ladekarte oder -App eines von Ihnen gewählten Fahrstromanbieters bequem und einfach an unseren öffentlichen Strom-Ladesäulen laden. 

Bezahlen Sie per Rechnung, die Sie von Ihrem Vertragspartner und Kartenausgeber erhalten. Einfacher geht es nicht! An unseren Ladesäulen werden etwa 95 % aller europäischen Ladekarten akzeptiert.

Beantragen Sie die THG Quote für Ihr Elektrofahrzeug!

Als Fahrer eines Elektroautos können Sie jetzt Ihre nachhaltige Fahrt belohnen! Beantragen Sie die THG-Quote (Treibhausgasquote) und zeigen Sie, dass Sie aktiv zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen beitragen. 

Mit jeder geladenen Kilowattstunde aus erneuerbaren Energien setzen Sie ein Zeichen für eine sauberere Zukunft. 

Jetzt beantragen

Fragen und Antworten zur Elektromobilität

Was ist eine Wallbox?

Eine Wallbox ist eine stationäre Wandladeeinrichtung, die an der Innen- oder Außenwand eines Gebäudes befestigt wird. Sie kann auch auf einer Standsäule montiert werden. Sie wird im Allgemeinen nicht in öffentlichen Räumen eingesetzt sondern vorzugsweise auf privaten oder Gewerbegrundstücken. Eine Wallbox wird üblicherweise mit Starkstrom (400 V) angeschlossen um höhere Leistungen zum Laden zur Verfügung zu stellen. Durch den Anschluss an einen Zweitarifzähler kann das Elektroauto auch nachts, zum vergünstigten Strompreis, aufgeladen werden. 

Warum gibt es ein Sonderprodukt für E-Mobilität?

Die meisten Ladevorgänge zu Hause finden in der Zeit zwischen 22:00 Uhr und 06:00 Uhr oder am Wochenende statt. In diesen Zeiten ist aufgrund einer geringeren Konzessionsabgabe der Strom günstiger. Diesen Vorteil kann die SWSE den Kunden weitergeben.

Der StrelaStrom Tag & Nacht eignet sich für umweltbewusste Fahrer von Elektrofahrzeugen, die ihren PKW nachts an der Wallbox laden. Weitere stromintensive Geräte können ebenfalls in Zeiten mit vergünstigtem Strom betrieben werden. Vorausgesetzt ist die Installation eines Zweitarifzählers (moderne Messeinrichtung mit Schaltgerät). Hier kommen Sie zum Tarif.

Was bedeutet die Leistung von 11 kW bei einer Wallbox?

Das Laden mittels einphasigem Wechselstrom (230 V) kann dauerhaft nur mit Leistungen < 3,7 kW erfolgen. Um mehr Leistung übertragen zu können ist Drehstrom (400 V, dreiphasig) notwendig. Ein normaler Hausanschluss verfügt in Deutschland in der Regel über ca. 30 kW. Um die Gesamtleistung (Haushalt + Laden) nicht zu überschreiten ist die Leistung von 11 kW (3-phasig: 3 x 3,7 kW = 11 kW) üblich. 11 kW ist die maximal zur Verfügung stehende Leistung am Ausgangsstecker der Wallbox. Auch wenn ein E-Fahrzeug nur mit geringerer Leistung (z.Bsp. 7 kW) geladen werden kann, so regelt die Wallbox den Strom entsprechend herunter. Würde eine Wallbox mit einer höheren Leistung als 11 KW gewählt werden, so könnte eventuell der vorhandene Hausanschluss nicht mehr ausreichen. Somit sind 11 kW ein sehr guter Kompromiss zwischen schnellem Laden einerseits und dem technisch Machbaren und Sinnvollem andererseits.

Zu welchen Zeiten gilt der günstige NT-Strompreis?

HT (Hochtarif)-Zeit: Montag – Freitag 6:00 Uhr – 22:00 Uhr, Samstag 6:00 Uhr – 13:00 Uhr

NT (Niedertarif)-Zeit: außerhalb der HT-Zeiten sowie an allen Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen in Mecklenburg-Vorpommern

Was spricht gegen die Installation einer Wallbox?

Es ist durchaus möglich dass eine Wallbox im Objekt nicht installiert werden kann. Um das herauszufinden muss ein Elektrofachbetrieb einen Vorcheck durchführen. Gründe für eine nicht mögliche Installation könnten u.a. sein:

- kein Platz im Zählerschrank für zusätzliche Sicherung und FI-Schalter
- keine Möglichkeit eine E-Leitung von der Wallbox zum Zählerschrank zu installieren
- keine ausreichende Leistung des Hausanschlusses vorhanden (Wallbox benötigt 11 kW!)

Welche Reichweiten haben E-Fahrzeuge?

Die Reichweite hängt von zwei Faktoren ab: der Batterie und dem Verbrauch des Elektromotors. Je größer die Batterie ist, desto größer ist die Reichweite. Die Hersteller geben die Reichweite bei Kleinwagen wie einem Citroën C-Zero mit 150 bis 250 km und bei Fahrzeugen wie dem Tesla Model S oder Opel Ampera-E mit 250 bis zu 550 km an. Das sind aber nur theoretische Werte, die tatsächliche Reichweite ist abhängig vom Verbrauch. Und dieser wird u.a. beeinflusst durch den Fahrstil, die Geschwindigkeit sowie die Nutzung von Heizung und Klimaanlage, wie bei einem herkömmlichen Verbrennungsmotor auch. Moderne Bordsysteme kalkulieren die Reichweite sehr genau und bieten dem Autofahrer gute Orientierung.

Wie lange dauert es, ein E-Fahrzeug aufzuladen?

Die Ladezeit hängt ab von der Größe und des Ladezustandes der Batterie und von der Ladeleistung, die vom Hersteller und/oder von der jeweiligen Ladeeinrichtung vorgegeben wird. Fausformel: Ladezeit (h) = Lademenge (kWh) / Ladeleistung (kW).

Was ist der Unterschied zwischen einem Hybrid- und einem Elektrofahrzeug?

Im Grunde genommen gibt es drei verschiedene Antriebsarten:

1. reine Elektroautos: werden nur mit Strom über einen Elektromotor angetrieben

2. Full-Hybrid-Auto: Der Stromantrieb und der Antrieb über ein Benzinmotor sorgen entweder gleichzeitig oder nacheinander für Vortrieb; Strom für den Stadtbetrieb und für kurze Strecken (ca. 50 km) sowie Benzin für lange Strecken. Wenn die Batterie leer ist, wird sie während des Fahrens mit Benzin über einen Generator wieder aufgeladen.

3. Plug-in-Hybrid-Auto: Die Batterie kann auch aus dem Stromnetz aufgeladen werden. Der Benzinmotor dient lediglich zum Nachladen der Batterie und erhöht somit die Reichweite. Der Antrieb des Autos erfolgt letztendlich durch einen E-Motor.

Hat das Wetter/ Temperaturen Einfluss auf das Laden und Fahren eines E-Fahrzeuges?

Die Außentemperatur beeinflusst sowohl das Laden als auch das Fahren. Wird bei hohen Temperaturen die Klimaanlage angestellt, steigt der Verbrauch des E-Fahrzeugs und die Reichweite nimmt ab. Das Gleiche passiert, wenn bei niedrigen Temperaturen die Heizung angeschaltet wird. Auch die Kapazität der Batterie, also die Energiemenge, die sie aufnehmen bzw. abgeben kann, ist temperaturabhängig. Je kälter die Batterie ist, desto weniger Energie kann sie beim Laden aufnehmen und beim Fahren abgeben. Dies liegt daran, dass Batterien chemische Systeme sind und chemische Prozesse bei niedrigeren Temperaturen langsamer ablaufen.

Welche Vorteile und Kosteneinsparungen bieten E-Fahrzeuge gegenüber Verbrennungsmotoren?

Außer dem Vorteil des günstigeren »Treibstoffes« hier einige weitere Vorteile im Überblick:

- niedrige Wartungskosten
- keine KFZ-Steuer für 10 Jahre
- niedrige Versicherungsbeiträge
- während des Betriebes kein Ausstoß von Abgasen
- leises Fahren (kein Motorgeräusch)
- lange Lebensdauer (weniger bewegte Teile)
- das »Tanken« ist zu Hause möglich
- der »Treibstoff« kann selbst hergestellt werden (z.B. durch Photovoltaik)

Welche Ladearten und Steckersysteme gibt es?

Elektrofahrzeuge können mit Wechselstrom (AC) und je nach Modell auch zusätzlich mit Gleichstrom (DC) aufgeladen werden. Die Batterien werden stets mit DC geladen, was bedeutet, dass der Wechselstrom aus dem Stromnetz innerhalb des Fahrzeugs in Gleichstrom umgewandelt werden muss. Im AC-Bereich sind Ladungen über ein Auto eigenes Ladekabel bis maximal 22 kW möglich, entweder an der hauseigenen Schukosteckdose (mit Adapter, maximal 3,6 kW), an der eigenen Wallbox (3,7 – 22 kW) oder an öffentlichen Ladestationen (3,7 – 22 kW). Der EU-weit genormte Stecker ist der Stecker Typ 2, der überall Verwendung findet. Es gibt auch einige Schnellladestationen mit angeschlagenem Ladekabel, worüber bis zu 44 kW geladen werden kann, aber das sind Einzelfälle.

Eine DC-Aufladung erfolgt mit Gleichstrom an speziellen, meist öffentlichen Schnellladestationen. Die Umwandlung von AC in DC erfolgt außerhalb des Fahrzeuges. Es können somit sehr große elektrische Leistungen (bis zu 300 kW) übertragen werden, womit die Ladezeit deutlich verkürzt wird. Die Stecker sind andere als bei der AC-Ladung; es gibt zwei Systeme: »CHAdeMO« und »CCS«.

Ist das Fahrzeug mit einer Steckdose vom Typ »CCS/Combo 2« ausgestattet, kann sowohl mit AC als auch mit DC geladen werden.

Kann man ein E-Auto auch an einer 230-Volt-Schuko-Steckdose laden?

Ein E-Fahrzeug kann temporär – also für eine kurze Dauer – mittels einem entsprechenden Adapter an einer 230-Volt-Schuko-Steckdose geladen werden; man spricht auch von einer „Notladung“. Für eine hohe Dauerbelastung, was das Laden durchaus darstellt, ist eine solche Steckdose nicht geeignet! Es kann zu Überhitzungen und somit zum Brand kommen! Die übertragene Leistung beträgt an einer Schuko-Steckdose etwa 2 kW, was die Ladezeit erheblich verlängern würde.

Wie viele öffentliche Ladestationen gibt es in Stralsund und Umgebung?

Die Stadtwerke Stralsund betreiben 4 Schnell-Ladepunkte sowie 62 Normal-Ladepunkte in Stralsund und dem Landkreis Vorpommern-Rügen.
 

Auflistung Standorte Stadtwerke Stralsund

Hier kommen Sie zum Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur: Standorte Deutschlandweit

Was ist die THG-Quote?

Die Treibhausgas-Minderungsquote (kurz: THG-Quote) verpflichtet die Mineralölunternehmen den Treibhausgasausstoß fossiler Otto- und Dieselkraftstoffe im Verkehr nach gesetzlich normierten Vorgaben zu verringern. Durch den THG-Quotenhandel können diese Unternehmen ihre Umweltbilanzen verbessern indem sie den E-Mobilisten für jedes angemeldete Elektroauto und dessen dazugehörige THG-Quote eine jährliche Prämie zahlen.

Wer kann eine THG-Quote beantragen?

Ab 2022 haben Halter von Elektrofahrzeugen Anspruch auf eine solche THG-Quote. Alle Fahrzeughalter, die in der Zulassungsbescheinigung als Halter eingetragen sind, können die Quote beantragen. Bei Dienstwagen ist es in den meisten Fällen das Unternehmen.

Welche Fahrzeugtypen kommen für die THG-Quote in Frage?

Alle rein batterieelektrischen Elektrofahrzeugen können für die THG-Quote registriert werden. Dies gilt sowohl für private als auch geschäftliche E-Autos und E-Flotten, sowie für Elektrotransporter, E-Busse und E-LKW. Ob das Fahrzeug ein Kleinwagen oder eine Oberklasse-Limousine ist, spielt für die Höhe der Pkw-Prämie keine Rolle.

Wann erhalte ich meine THG-Prämie?

Spätestens 12 Wochen nach Ihrer Registrierung wird Ihre Sofortprämie direkt auf das von Ihnen angegebene Bankkonto überwiesen. Voraussetzung ist die Zuteilung des Zertifikats durch das Umweltbundesamt.

Warum sollte ich meine THG-Quote verkaufen?

Nur wenn Sie Ihre Quote selbst verkaufen, können Sie von der Prämie profitieren. THG-Quoten, die von den privaten und gewerblichen Haltern nicht angemeldet werden, verkauft die Bundesregierung und nimmt sie als Einnahme in den Bundeshaushalt auf.

Was benötige ich zum Verkauf meiner THG-Quote?

Wir ermöglichen Ihnen den Zugang zu den THG-Erlösen auf einfache Weise: Um Ihre jährliche Prämie zu erhalten registrieren Sie sich über das Anmeldeformular und reichen Ihren Antrag online ein. Sie benötigen lediglich Ihre Fahrzeugbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein).

Elektrisch mobil - nachhaltig und individuell

Die Stadtwerke Stralsund bieten Lösungen für eine nachhaltige Elektromobilität an. Betrieben mit umweltfreundlichem Ökostrom, ermöglichen sie maßgeschneiderte Ladelösungen für zu Hause oder am Arbeitsplatz. Mit fünf Standardoptionen, darunter schnelle DC-Schnelllademöglichkeiten, präsentieren sich die Stadtwerke als zuverlässiger Partner für effizientes und nachhaltiges Laden. Für unsere Geschäftskunden halten wir außerdem individuelle Angebote für die Elektromobilität bereit.

Ein Feld voller lila Blumen bei Sonnenuntergang, mit einem Baum, der sich inmitten der blühenden Pracht abzeichnet. Das goldene Licht der untergehenden Sonne verleiht der Szene eine ruhige und malerische Atmosphäre.

Strom, Gas, Wasser und mehr...

Wählen Sie den Tarif, der zu Ihnen passt.